Joyn Plus

RomanzeTragikomödie
Pure1 StaffelAb 16
Marnie hat ein großes Problem: Immer, wenn sie nervös wird, sieht sie andere Menschen beim Sex. Sogar ihre Eltern. Also ergreift sie die Flucht – ausgerechnet in die Großstadt. Mehr...

Rabenschwarz, urkomisch und doch gefühlvoll – Pure zeigt das Lustige an einer psychischen Krankheit, ohne sich lustig zu machen.

Pure – Der Kampf mit den eigenen Gedanken

Die englische Serie Pure beruht auf dem gleichnamigen autobiografischen Buch von Rose Cartwright. Die Hauptrolle der Marnie übernahm dabei die Newcomerin Charly Clive. An ihrer Seite dürfen unter anderem Joe Cole und Kiran Sonia Sawar glänzen. Pure schafft es dabei perfekt, die Balance zwischen Comedy und Drama zu wahren. Denn Marnie leidet unter Zwangsstörungen, im Englischen “obsessive-compulsive disorder” bzw. OCD genannt. Eine Unterart dieser Krankheit wird auch Pure-O genannt.

Ein einfühlsamer und dennoch unterhaltsamer Einblick in ein unterschätztes Krankheitsbild

Menschen, die unter dieser Form leiden, haben zwanghafte Gedanken von immer wiederkehrenden Motiven – in Pure hat Marnie sexuelle Zwangsvorstellungen in unterschiedlichsten Situationen. So sieht sie ihre Mitmenschen nicht nur nackt vor sich, sondern auch in verschiedensten sexuellen Aktionen. Daraus resultieren zahlreiche abstruse, verstörende und extrem lustige Situationen, ohne dass die Krankheit auf die leichte Schulter oder ins Lächerliche gezogen wird. 

Die 24-jährige Marnie hat gerade ihr Studium abgeschlossen und wohnt bei ihren Eltern in dem kleinen Dorf Dunwick nahe der schottischen Grenze. Das mit ihr etwas nicht stimmt, da ist sich Marnie sicher, allerdings hat sie keine Ahnung, wie sie ihre obsessiven Gedanken deuten soll. So sieht sie ihre Familienmitglieder bei einem Fest aktiv in einer ausschweifenden Orgie, eine Ärztin, die sich lasziv die Achselhöhle leckt oder erwischt sich bei dem Gedanken, sich von ihrer Mutter stillen zu lassen.

Die Suche nach Antworten und dem richtigen Umgang mit sich selbst

All das wird der jungen Frau mit der Zeit zu viel und sie macht sich fluchtartig auf den Weg nach London, wo sie hofft herauszufinden, was mit ihr nicht stimmt. Denn alle bisherigen Lösungsansätze, wie der, dass sie eventuell ja einfach nur lesbisch sei, verwirren sie nur noch mehr. In der Großstadt findet Marnie dann endlich andere junge Menschen, die ähnlich problembeladen sind. Zum einen ist da Charlie, der tapfer seine Pornosucht bekämpft und zum anderen schließt sie auch mit Amber und Joe Freundschaften und wird sich dabei immer mehr ihrer selbst bewusst.    

Streame Pure auf Joyn PLUS+ und tauche ein in das außergewöhnliche Leben von Marnie und ihren Freunden.