Joyn Plus

Drama
1 StaffelHD
Trotz ihres Erfolgs als Finanzhaie sind Adam, William, Henrik und Jeppe von ihrem Alltag gelangweilt. So versuchen sie, ihm mit Sex, Gewalt und Drogen zu entfliehen. Mehr...

Die hässliche Kehrseite des Turbokapitalismus - in einer Serie, die süchtiger macht als eine Koksparty

Exit: Die erfolgreichste norwegische Serie aller Zeiten

Adam, William, Jeppe and Henrik sind alle noch keine dreißig und bereits Multimillionäre der Hochfinanz. Als enge Freunde teilen sie alles miteinander, auch die Drogen und Edelprostituierten in ihrem gemeinsamen Partyhaus, dass sie vor ihren eigenen Familien geheim halten. Als jedoch Adams Frau Hermine hinter das Geheimnis kommt, bricht das Kartenhaus der vier Neureichen in sich zusammen.

Ein Teil der Realität

Das Leben schreibt bekanntlich die besten Geschichten. So auch bei der norwegischen Serie Exit. Autor und Regisseur Øystein Karlsen schrieb die Drehbücher beruhend auf Interviews mit vier echten Akteuren der Hochfinanz von Oslo. Ihre unglaublichen Stories von ausschweifenden Drogenpartys, geheimen Sterilisierungen und betäubten Suizidgedanken bildeten laut Karlsen zu 70 Prozent die Basis für die Serie, der es beschreibt als “ein Teil der Realität, den wir nicht sehen”.

Ein Cast aus jungen Talenten

Die Besetzung von Exit besteht aus Nachwuchsschauspielern, die teilweise bereits über die Grenzen Norwegens hinaus Bekanntheit erlangt haben. In der Rolle des Adam ist der Schwede Simon J. Berger zu sehen, den man aus der Krimiserie Modus - Der Mörder in uns kennt. Seine Frau Hermine wird gespielt von Agnes Kittelsen, die bereits bei der Comedyserie Dag mit Serienschöpfer Karlsen zusammenarbeitete. Jeffe wird verkörpert von Jon Øigarden, unter anderem bekannt aus der Serie Norsemen und Henrik von dem in Freiburg geborenen Tobias Santelmann, der auch eine Hauptrolle in der BBC-Serie The Last Kingdom inne hatte. Schließlich wird William, der vierte in der Runde, von Pål Sverre Hagen verkörpert, welcher außerdem die Hauptrolle in dem preisgekrönten Film Kon-Tiki spielte.

Ein neuer Serien-Hit

Schon bevor die Serie in ihrer Heimat Norwegen gestartet war, bekam sie die ersten Preise. Explizit für Streaming entwickelt, wurde sie dann auch bei ihrem Erscheinen von über einer Million Menschen angesehen und ist damit die meistgeschaute Serie in der Geschichte Norwegens. Diese Zahl ist besonders beeindruckend, wenn man bedenkt, dass das skandinavische Land insgesamt nur 5,3 Millionen Einwohner hat. So ist es dann auch kein Wunder, dass eine zweite Staffel bereits in Arbeit ist. Bis dahin kannst du schon einmal die komplette erste Staffel der spannenden Dramaserie Exit auf Joyn PLUS+ in HD anschauen.