Joyn Datenschutzerklärung

In dieser Datenschutzerklärung unterrichten wir Sie darüber, wie und für welche Zwecke personenbezogene Daten verarbeitet werden, wenn Sie die von Joyn angebotenen Apps, Websites und Facebook-Fanpages nutzen und die über diese zur Verfügung gestellten Services nutzen (nachfolgend: die „Joyn-Dienste“). Diese Datenschutzerklärung gilt auch für die Websites https://plus.joyn.de/, https://faq.joyn.de/, https://careers.joyn.de/ and https://community.joyn.de/.

1. Ansprechpartner

Anbieterin der Joyn-Dienste ist die Joyn GmbH, Ridlerstraße 57, 80339 München (nachfolgend: „Joyn“ oder „wir“).

E-Mail: info@joyn.de

Telefon: 0800 - 439 5696

Joyn ist Verantwortlicher im Sinne der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) für die nachfolgend beschriebene Erhebung, Verarbeitung und Nutzung von personenbezogenen Daten der Nutzer der Joyn-Dienste (nachfolgend „Sie“). Eine Ausnahme bildet die unter Ziffer 3.4 beschriebene Datenverarbeitung im Zusammenhang mit unserer Facebook-Fanpage; hierfür sind wir gemeinsam mit Facebook verantwortlich.

Für alle Fragen zum Thema Datenschutz in Zusammenhang mit der Nutzung der Joyn-Dienste können Sie sich jederzeit auch an unser Datenschutzteam und den Datenschutzbeauftragten wenden. Diese sind unter obiger postalischer Adresse (Stichwort: „Datenschutz“) sowie per E-Mail unter datenschutz@joyn.de erreichbar. Unsere vollständigen Kontaktdaten finden Sie auch hier.

2. Datenverarbeitung bei Nutzung der Joyn-Dienste

2.1 Besuch der Joyn Website. Der Besuch unserer Website www.joyn.de ist weitgehend ohne die gesonderte Angabe personenbezogener Daten möglich. Personenbezogene Daten werden im Rahmen des reinen Seitenbesuchs zunächst nur erhoben, soweit dies aus technischen Gründen erforderlich ist, um die Website anzeigen und betreiben zu können, wenn Sie weitergehende Funktionen von Joyn nutzen, wie z. B. Inhalte im Videoplayer wiedergeben oder einen Joyn-Accounts erstellen. Darüber hinaus werden Daten im Rahmen der Nutzungsdatenanalyse und zur Ausspielung von Werbung verarbeitet (vgl. Ziffer 4).

- Die folgenden Seitenzugriffsdaten werden bei jeder Nutzung unserer Website automatisch erfasst:

- Datum und Uhrzeit des Zugriffs

- Name der angeforderten Datei

- Webseite, von der aus die Datei angefordert wurde

- Zugriffsstatus (z. B. Datei übertragen, Datei nicht gefunden)

- der von Ihnen verwendete Webbrowser und das Betriebssystem Ihres Gerätes, ggf. Art, Hersteller und Modell des mobilen Endgerätes

- Angaben zur Bildschirmauflösung

- die IP-Adresse des anfordernden Gerätes

Die Verarbeitung dieser Seitenzugriffsdaten ist erforderlich, um den Besuch der Website zu ermöglichen und um die dauerhafte Funktionsfähigkeit, Verfügbarkeit und Sicherheit unserer Systeme zu gewährleisten. Rechtsgrundlage für diese Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.

Die Seitenzugriffsdaten werden zu den zuvor beschriebenen Zwecken zudem zeitweise in internen Logfiles gespeichert, um statistische Angaben über die Nutzung unserer Website zu erstellen, um unsere Website im Hinblick auf die Nutzungsgewohnheiten unserer Besucher weiterzuentwickeln (z. B. wenn der Anteil mobiler Geräte steigt, mit denen die Seiten abgerufen werden) und um unsere Website allgemein administrativ zu pflegen. Rechtsgrundlage für diese Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO, basierend auf unserem berechtigten Interesse an der sachgerechten Optimierung unserer Website.

Die in den Logfiles gespeicherten Informationen lassen keinen unmittelbaren Rückschluss auf Ihre Person zu – insbesondere speichern wir die IP-Adressen lediglich in gekürzter, anonymisierter Form. Die Logfiles werden für 30 Tage gespeichert und anschließend gelöscht.

2.2. Nutzung der Joyn App. Bei der Verwendung der Joyn App erfassen wir zur Ermöglichung der Funktionen der Joyn App die folgenden technischen Daten, die bei der Nutzung automatisch von Ihrem mobilen Gerät erhoben und an uns übermittelt werden.

Die folgenden App-Zugriffsdaten werden bei jeder Nutzung der Joyn App automatisch erfasst:

- Datum und die Uhrzeit der Nutzung

- Ihre Gerätebezeichnung (z. B. „Apple iPhone 8“ oder „Samsung Galaxy S9“)

- Betriebssystem und Version sowie Angaben zur Bildschirmauflösung

- App-Version und Applikations-ID zur Identifizierung Ihrer App-Installation

- Allgemeine Gerätedaten, wie Sprach- und Regionaleinstellungen

- IP-Adresse des Endgeräts

- Angaben zum ungefähren Ort von dem aus Sie die Joyn App verwenden

Zur Verbesserung der App sendet uns die Joyn App zudem nach einem Absturz (d.h. nachdem die Joyn App wegen eines Programmfehlers unerwartet beendet wurde oder sie nicht mehr auf Ihre Eingaben reagiert hat) Fehlermeldungen. Die Fehlermeldungen enthalten keine personenbezogenen Daten, sondern lediglich die vorgenannten technischen App-Zugriffsdaten sowie Angaben dazu, welche Stelle des Software-Codes der Joyn App den Fehler verursacht hat. Die IP-Adresse Ihres Endgeräts wird dabei nicht übermittelt.

Die App-Zugriffsdaten werden nach Ende des jeweiligen Zugriffs grundsätzlich für die Dauer von drei Monaten in internen Logfiles protokolliert und anschließend anonymisiert, sofern in dieser Datenschutzerklärung keine abweichenden Regelungen enthalten sind.

Wir verwenden die App-Zugriffsdaten und ggf. die Fehlermeldungen, um die Funktion der Joyn App zu ermöglichen und um etwaige Sicherheitsrisiken oder Fehlfunktionen zu erkennen und zu beheben sowie um die Stabilität unserer Systeme zu gewährleisten. Rechtsgrundlage für diese Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, soweit dies die Bereitstellung der App-Funktionen betrifft und Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO, wonach die Datenverarbeitung zur Wahrnehmung berechtigter Interessen zulässig ist, soweit dies die Erhebung und weitere Verarbeitung der Daten in internen Logfiles betrifft. Unsere berechtigten Interessen sind die Sicherstellung der App-Funktionen, die Fehlererkennung und -behebung und die Früherkennung und Abwehr von Cyberattacken.

Darüber hinaus verwenden wir die App-Zugriffsdaten und insbesondere die Angaben zum ungefähren Ort von dem aus Sie die Joyn App verwenden, um missbräuchliche Nutzungen von Joyn zu verhindern (siehe hierzu Ziffer 2.8.) und die räumlichen Beschränkungen der Nutzungsrechte in Bezug auf die abrufbaren Inhalte und unsere diesbezüglichen Lizenzverträge mit den Urhebern der Inhalte umsetzen zu können (siehe hierzu Ziffer 2.5.).

2.3. Registrierung. Sie können die Joyn App aus einem App-Store herunterladen und in der Joyn App die Registrierung durchführen oder Sie können die Registrierung auch online auf unserer Joyn Website unter www.joyn.de vornehmen. Wir erheben im Rahmen der Registrierung Ihren Namen, Ihre Adresse und Ihre E-Mail-Adresse, um Ihren Joyn-Accounts anzulegen und mit Ihnen ggf. in Kontakt treten zu können. Wir erheben außerdem Ihr Geburtsdatum sowie Ihr Geschlecht. Diese Angaben dienen uns dazu zu prüfen, ob Sie das erforderliche Mindestalter für eine Registrierung bei Joyn erreicht haben, um Ihr Alter mit etwaigen Altersfreigaben der Inhalte abzugleichen und im Rahmen der Personalisierungsfunktionen von Joyn, beispielsweise um Inhalte auszuwählen, von denen wir glauben, dass Sie für interessant sein könnten. Die bei der Registrierung abgefragten Angaben werden nachfolgend auch zusammenfassend „Registrierungsdaten“ genannt.

Um Ihren E-Mail-Account verifizieren zu können, senden wir Ihnen eine Bestätigungs-E-Mail zu, in der sich ein entsprechender Bestätigungs-Link befindet. Sobald Sie die E-Mail-Adresse durch Aktivieren des Links verifiziert haben, ist die Registrierung vollständig abgeschlossen.

Bei der Registrierung werden zusätzlich der Zeitpunkt Ihrer Anmeldung, Ihre hierbei verwendete IP-Adresse und die Informationen, dass und wann Sie den Bestätigungs-Link aktiviert haben im Zusammenhang mit den Registrierungsdaten gespeichert, um Ihre Registrierung vollständig dokumentieren zu können.

Diese Daten und die Registrierungsdaten werden solange gespeichert, wie der Joyn-Accounts besteht und im Anschluss an die Schließung Ihres Joyn-Accounts (z. B. nach einer Kündigung) noch für weitere zwölf Monate aufbewahrt. Sofern Angaben über erfolgte Zahlungen für kostenpflichtige Inhalte (siehe hierzu Ziffer 2.6.) aus buchhalterischen Gründen aufbewahrt werden müssen, erfolgt eine Aufbewahrung im Zusammenhang mit den Registrierungsdaten für die Dauer von sechs Jahren. Rechtsgrundlage für diese Aufbewahrung ist Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO in Verbindung mit § 257 HGB sowie § 147 AO.

Die Registrierungsdaten werden zur Einrichtung des Joyn-Accounts  und zur Vorbereitung und Durchführung der Vertragsverhältnisse zwischen Ihnen und Joyn genutzt. Rechtsgrundlage für diese Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.

Für die Registrierung und den Zugang zum Joyn-Account ist ein eigenständiges 7Pass-Konto bei zentralen Anmeldeservice 7Pass erforderlich. 7Pass ist ein Angebot der ProSiebenSat.1 Digital Data GmbH. Es gelten die AGB und Datenschutzbestimmungen von 7Pass (unter www.7pass.de). Bei der Registrierung bei Joyn werden die Zugangsdaten zum (ggf. gleichzeitig abgeschlossenen oder bereits vorhandenen) 7Pass-Konto gespeichert. Eine Verwaltung der bei 7Pass gespeicherten Daten ist über www.7Pass.de möglich. Rechtsgrundlage für diese Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.

2.4. Download aus einem App-Store. Um die Joyn App aus einem App-Store (Google Play, Apple AppStore) herunterladen und installieren zu können, müssen Sie sich ggf. zunächst bei dem Anbieter des jeweiligen App-Stores für ein Nutzerkonto registrieren und einen entsprechenden Nutzungsvertrag abschließen. Auf dessen Inhalt haben wir keinen Einfluss, insbesondere sind wir nicht Partei eines solchen Nutzungsvertrags. Beim Herunterladen und Installieren der App werden die dafür notwendigen Informationen an den jeweiligen Anbieter des App-Stores (z. B. Google oder Apple) übertragen, insbesondere Ihr Nutzername, Ihre E-Mail-Adresse und die Kundennummer Ihres AppStore-Accounts, der Zeitpunkt des Downloads und die individuelle Gerätekennziffer. Auf diese Datenerhebung haben wir keinen Einfluss und wir sind nicht dafür verantwortlich. Wir verarbeiten diese bereitgestellten Daten nur, soweit dies für das Herunterladen und die Installation der App auf Ihrem mobilen Endgerät (z. B. iPhone, iPad oder Android Device) notwendig ist. Darüber hinaus werden diese Daten von uns nicht weiter gespeichert.

2.5. Wiedergabe von Inhalten. Wenn Sie Inhalte im Rahmen der Joyn-Dienste abrufen, werden die Seitenzugriffsdaten (bei Nutzung des Joyn Webportals) bzw. App-Zugriffsdaten (bei Nutzung der Joyn App) verarbeitet, um die Funktionen der Joyn-Dienste und insbesondere die Inhalte zur Verfügung zu stellen. Wenn Sie bei Abruf der Inhalte einen Joyn-Accounts verwenden und eingeloggt sind, erfassen wir welche Inhalte Sie wie genutzt haben, um die weitergehenden Funktionen Ihres Joyn-Accounts zu ermöglichen (z. B. Fortsetzung der Wiedergabe zu einem späteren Zeitpunkt) sowie um die Personalisierungsfunktionen im Rahmen der Joyn-Dienste umzusetzen und Ihnen z. B. Inhalte vorschlagen zu können, die zu Ihren persönlichen Präferenzen passen. Die Informationen welche Inhalte Sie wie genutzt haben werden nachfolgend auch zusammenfassend „Wiedergabedaten“ genannt. Wir verwenden die Wiedergabedaten auch im Zusammenhang mit den Angaben zum ungefähren Ort von dem aus Sie die Joyn-Dienste nutzen, um die räumlichen Beschränkungen der Nutzungsrechte in Bezug auf die abrufbaren Inhalte und unsere diesbezüglichen Lizenzverträge mit den Urhebern der Inhalte umsetzen zu können und um Ihnen bei vorübergehenden Aufenthalten in einem anderen Mitgliedstaat der Europäischen Union die Nutzung außerhalb des vereinbarten räumlichen Nutzungsbereichs zu ermöglichen. Im Rahmen des Abrufs von Inhalten verwenden wir außerdem Angaben zu Ihrer verfügbaren Internetanbindung (z. B. Anbieter, verfügbare Bandbreite), um die optimale Bildqualität bzw. Auflösung für die Wiedergabe bestimmen zu können und möglichst eine unterbrechungsfreie Wiedergabe gewährleisten zu können.

Die Wiedergabedaten werden solange gespeichert, wie der Joyn-Accounts besteht und im Anschluss an die Schließung Ihres Joyn-Accounts (z. B. nach einer Kündigung) noch für weitere zwölf Monate aufbewahrt. Angaben zum ungefähren Ort von dem aus Sie die Joyn-Dienste nutzen sowie die Angaben zu Ihrer verfügbaren Internetanbindung werden unmittelbar im Anschluss an den Nutzungsvorgang anonymisiert.

Die Wiedergabedaten und die weiteren vorgenannten Informationen werden zur Vorbereitung und Durchführung der Vertragsverhältnisse zwischen Ihnen und Joyn genutzt. Rechtsgrundlage für diese Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.

2.6. Zahlungsabwicklung. Wenn Sie kostenpflichtige Inhalte bestellen oder kostenpflichtige Kanäle abonnieren, ist zunächst der Abschluss eines entsprechenden Nutzungsvertrages über die jeweiligen kostenpflichtigen Inhalte mit Joyn erforderlich. Die diesbezüglichen Details sind in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen und den jeweiligen Leistungsbeschreibungen der Inhalte enthalten.

Zur Zahlungsabwicklung verwenden wir die Dienste der Stripe, Inc. 510 Townsend Street, San Francisco, CA 94103, USA („Stripe“). In Verbindung mit der Verarbeitung der Zahlung des Entgelts speichern wir keine Kreditkarteninformationen. Vielmehr werden Kreditkartendaten oder die Bankverbindung direkt an Stripe geleitet. Weitere Informationen zur Datenverarbeitung durch Stripe entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung von Stripe. Rechtsgrundlage für die mit dem Einsatz von Stripe verbundene Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.

Stripe erhebt für eigene Zwecke wie zur Missbrauchsprävention und Weiterentwicklung seiner Produkte sowie zu Marketingzwecke weitere Daten. Hierzu gehören insbesondere technische Nutzungsdaten (IP-Adresse, Geräte-Identifier oder Angaben zum Betriebssystem).

Die Datenverarbeitung durch Stripe findet teilweise auf Servern in den USA statt. Für den Fall, dass personenbezogene Daten in die USA übertragen werden und sichergestellt werden muss, dass ein internationaler Datentransfer durch einen Datentransfermechanismus geregelt wird, haben wir die EU-Standardvertragsklauseln abgeschlossen. hat sich damit verpflichtet die europäischen Datenschutzgrundsätze und das hiesige Datenschutzniveau auch im Rahmen der in den USA stattfindenden Datenverarbeitung zu gewährleisten.

Nach Abwicklung der Zahlung erhalten Sie einen Zahlungsbeleg per E-Mail. Stripe teilt uns den Zahlungseingang mit und wir speichern insofern die Information zum Zahlungseingang sowie die Angaben zum bestellten Inhalt bzw. die Art des Abos, die Laufzeit, das Entgelt, Kündigungsbedingungen und die gewählte Zahlungsmethode in Verbindung mit Ihrem Joyn-Accounts, um eingegangene Zahlungen zuordnen und nachweisen und Ihre bestellten Inhalte in Ihrem Joyn-Accounts verwalten zu können. Die Angaben über erfolgte Zahlungen werden aus buchhalterischen Gründen im Zusammenhang mit den Registrierungsdaten für die Dauer von sechs Jahren aufbewahrt. Rechtsgrundlage für diese Aufbewahrung ist Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO in Verbindung mit § 257 HGB sowie § 147 AO.

Wir verwenden zur Zahlungsabwicklung zudem die Dienste der Klarna Bank AB (publ), eine Gesellschaft schwedischen Rechts, eingetragen im schwedischen Unternehmensregister unter der Nummer 556737-0431 und mit Hauptgeschäftssitz in Sveavägen 46, 111 34 Stockholm, Schweden („Klarna“). Um Ihnen die Zahlungsoptionen von Klarna anbieten zu können, werden wir personenbezogene Daten, wie beispielsweise Kontaktdaten und Bestelldaten, an Klarna übermitteln. So kann Klarna beurteilen, ob Sie die über Klarna angebotenen Zahlungsoptionen in Anspruch nehmen können und die Zahlungsoptionen an Ihre Bedürfnisse anpassen. 

Allgemeine Informationen zu Klarna erhalten Sie hier. Ihre Personenangaben werden von Klarna in Übereinstimmung mit den geltenden Datenschutzbestimmungen und entsprechend den Angaben in Klarnas Datenschutzbestimmungen behandelt. Die Weitergabe der Daten erfolgt gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a und b DSGVO und nur insoweit, als dies für die Zahlungsabwicklung erforderlich ist.

Weiter verwenden wir zur Zahlungsabwicklung die Dienste von PayPal. Bei Zahlung via PayPal geben wir Ihre Zahlungsdaten im Rahmen der Zahlungsabwicklung an die PayPal (Europe) S.a.r.l. et Cie, S.C.A., 22-24 Boulevard Royal, L-2449 Luxembourg („PayPal"), weiter. Die Weitergabe erfolgt gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO und nur insoweit, als dies für die Zahlungsabwicklung erforderlich ist.

Wenn Sie PayPal als Zahlungsmethode wählen, werden Ihre für den Bezahlvorgang erforderlichen Daten automatisch an PayPal übermittelt. Hierbei handelte es regelmäßig um Daten wie Name, Adresse, E-Mail-Adresse, IP-Adresse.

Die an PayPal übermittelten Daten werden von PayPal unter Umständen an Wirtschaftsauskunfteien übermittelt. Diese Übermittlung bezweckt die Identitäts- und Bonitätsprüfung. PayPal gibt Ihre Daten möglicherweise auch an Dritte weiter, soweit dies zur Erfüllung der vertraglichen Verpflichtungen erforderlich ist oder die Daten im Auftrag verarbeitet werden sollen. Weitere datenschutzrechtliche Informationen entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung von PayPal.

Mehr Informationen zu den eingesetzten Technologien und Cookies finden sie unter Ziff. 3.1. dieser Datenschutzerklärung.

2.7. Personalisierte Funktionen und Inhalte. Wenn Sie bei Ihrem Joyn-Account angemeldet sind, stehen Ihnen personalisierte Funktionen und Inhalte zur Verfügung, die speziell für Sie unter Berücksichtigung Ihrer individuellen Nutzungsgewohnheiten und den daraus von uns abgeleiteten Interessengebieten ausgewählt werden (sog. Personalisierung). Ihre Interessen leiten wir dabei aus den bei der Nutzung der Joyn-Dienste anfallenden Seitenzugriffsdaten, App-Zugriffsdaten und Newsletter-Zugriffsdaten (sofern Sie den Joyn Newsletter für User beziehen, siehe Ziffer 2.9), Wiedergabedaten und allgemeinen soziodemographischen Angaben (z. B. Altersgruppe, Geschlecht, Region) sowie ggf. freiwilligen Angaben ab, die uns beispielsweise Hinweise auf Ihre Lieblingssendungen und Interessensgebiete (z. B. Videos zu Reisethemen) geben. Wenn Ihre Einstellungen zur Nutzungsanalyse die Auswertung Ihrer Nutzungsgewohnheiten auch auf Angeboten von Dritten, die an den von Joyn genutzten Werbenetzwerken teilnehmen, erlauben, werden auch diese für die Personalisierung berücksichtigt. So können wir Ihnen über die von Ihnen aktivierten oder genutzten Joyn-Dienste (z. B. Joyn Apps, Website, Push-Mitteilungen) auch Informationen und Angebote (z. B. Videoempfehlungen) präsentieren, die bei vergleichbaren Usern mit ähnlichen Merkmalen (z. B. gleiches Geschlecht und ähnliche Wishlist-Inhalte) und ähnlichen Surfgewohnheiten besonders beliebt sind und daher auch Ihnen gefallen könnten.

Die zur Personalisierung abgeleiteten Angaben zu Interessensgebieten werden solange gespeichert, wie der Joyn-Account besteht.

Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, da die Verarbeitung Ihrer Interessensgebiete für die Personalisierung, die ein zentrales Merkmal der Joyn-Dienste ist, andernfalls nicht angeboten werden kann.

2.8. Missbrauchsprävention. Wir verwenden im Rahmen der Joyn-Dienste verschiedene Maßnahmen zur Abwehr und Prävention von Betrug und missbräuchlicher Nutzung unserer Angebote. Wir nutzen für diese Zwecke insbesondere die uns zur Verfügung stehenden Informationen, um feststellen zu können, ob es Anhaltspunkte für Versuche gibt kostenpflichtige Inhalte unter Umgehung der vorhandenen Sicherungen abzurufen oder Inhalte entgegen des vereinbarten räumlichen Nutzungsbereichs wiederzugeben, ob sonstige technische Sicherungen umgangen werden oder ob Eingaben und Aktivitäten durch automatisierte Software (sog. Bots) mit dem Ziel vorgenommen werden missbräuchliche Aktivitäten auszuführen oder anderweitige Hinweise auf eine betrügerische oder missbräuchlicher Nutzung unserer Dienste bestehen. Wir verwenden hierfür unter Umständen Registrierungsdaten, Seitenzugriffsdaten, App-Zugriffsdaten und Angaben zu Bestellungen oder Wiedergabedaten sowie Angaben zum Ort von dem aus Sie die Joyn-Dienste nutzen.

Die im Rahmen der Missbrauchsprävention genutzten Daten werden im Zusammenhang mit möglichen verdächtigen Sachverhalten grundsätzlich während der fraglichen Nutzung und bei konkreten Anzeichen missbräuchlicher oder betrügerischer Nutzungen und Aktivitäten bis zum Abschluss der Aufklärung des Sachverhaltes und einer etwaigen Verfolgung gespeichert. Danach werden die Daten automatisch anonymisiert.

Rechtsgrundlage für diese Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO, wonach die Datenverarbeitung zur Wahrnehmung berechtigter Interessen zulässig ist. Unsere berechtigten Interessen sind die Fehlererkennung und Vermeidung missbräuchlicher oder betrügerischer Nutzungen und Aktivitäten.

Für die Zwecke der Missbrauchsprävention verwenden wir auch Google reCAPTCHA, einen Dienst, der für Nutzer mit gewöhnlichem Aufenthalt im Europäischen Wirtschaftsraum und der Schweiz von der Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland („Google“) und für alle übrigen Nutzer von der Google LLC 1600 Amphitheatre Parkway Mountain View, CA 94043, USA Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA angeboten wird. Hierbei können neben den in dieser Ziffer erläuterten Datenkategorien auch Informationen in von Google gesetzten Cookies, das Eingabeverhalten des Nutzers (z. B. Beantwortung von reCAPTCHA Fragen, Eingabeverhalten), Spracheinstellungen, Darstellungsanweisungen (CSS) und auf dem Endgerät ausgeführte Skripte (Javascript) berücksichtigt werden. Weiterhin liest Google die Cookies von anderen Google-Diensten wie Gmail, Search und Analytics aus. Wenn Sie diese Zuordnung zu Ihrem Google-Konto nicht wünschen, ist es erforderlich, dass Sie sich vor der Nutzung der Joyn-Dienste aus Ihrem Google-Konto ausloggen. Die genannten Daten werden verschlüsselt an Google gesendet. Googles Auswertung entscheidet darüber, in welcher Form das Captcha auf der Seite angezeigt wird. Nähere Informationen zur Datenverarbeitung durch Google hierzu finden Sie in der Datenschutzerklärung von Google.

2.9. Joyn Newsletter. Bei der Anmeldung zu einem Joyn Newsletter werden die Daten aus dem Anmeldeformular an uns übermittelt, mindestens die von Ihnen angegebene E-Mail-Adresse. Automatisiert werden außerdem das Datum und die Uhrzeit der Anmeldung erfasst. Sofern Sie einen Joyn Newsletter nicht als angemeldeter User innerhalb Ihres Joyn-Account bestellen, wird das Abonnement erst aktiv, nachdem Sie auf einen Bestätigungslink, den wir an Ihre E-Mail-Adresse versenden, geklickt haben.

Unsere Newsletter enthalten übliche Tracking-Technologien. So erfahren wir, ob der Newsletter geöffnet und wie er genutzt wird (z. B. auf welche Links geklickt wird). Hierzu erfassen wir die bei der Nutzung des Newsletters anfallenden Daten (Zugriffsdaten), die wir in pseudonymisierter Form analysieren. Hierzu beinhalten unsere Newsletter sogenannte Zählpixel. Das sind kleine Bild-Dateien, die von einer Website geladen werden und uns ermöglichen festzustellen, wann und mit welchen Gerätetypen (z. B. Smartphone, PC) der Newsletter geöffnet wird. Außerdem erfahren wir, auf welche im Newsletter enthaltenen Links geklickt wird. Hierzu wird beim Aufrufen eines Links, der zu Website von Joyn führt, ein Cookie gesetzt (sofern Sie nicht widersprochen haben). Wir nutzen diese Informationen, um besser zu verstehen, welche Inhalte und Produkte die Leser interessieren und dies in zukünftigen Ausgaben berücksichtigen zu können.

Wenn Sie den Joyn Newsletter für User beziehen werden die anfallenden Zugriffsdaten auch im Rahmen der Personalisierung berücksichtigt (Ziffer 2.7.).

Für den Versand und die Verwaltung unserer Newsletter bedienen wir uns des Anbieters „Optimove“ („Optimove”). Optimove ist ein Angebot der Optimove UK, Ltd. (91-93 Great Eastern St, London, EC2A 3HZ). Optimove bietet eine technisch überzeugende Softwarelösung. Die Datenverarbeitung findet innerhalb der EU bzw. innerhalb des europäischen Wirtschaftsraumes unter Einhaltung des europäischen Datenschutzniveaus statt. Die Angaben zu einer Anmeldung zum Joyn Newsletter und die Listen zum Joyn Newsletter für User werden von uns an Optimove übertragen und dort für die Dauer Ihres Newsletterbezugs gespeichert.

Rechtsgrundlage der oben beschriebenen Datenverarbeitung ist in Bezug auf Ihre E-Mail-Adresse Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO (Erforderlichkeit der Datenverarbeitung für die Vertragserfüllung). Die Zugriffsdaten des Joyn Newsletters für User werden auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO verarbeitet, da die Personalisierung des Newsletters auf Basis von Zugriffsdaten ein Leistungsmerkmal und somit zur Vertragserfüllung erforderlich ist.

Wenn Sie nicht möchten, dass durch Newsletter Zugriffsdaten erfasst und/oder zur Personalisierung verwendet werden, oder Sie einen Newsletter nicht mehr erhalten möchten, können Sie sich über den in jedem Newsletter enthaltenen Abmeldelink jederzeit abmelden, ohne dass hierfür andere Kosten als nach den Basistarifen Ihres Internettarifs anfallen.

2.10. Nutzung der Facebook-Fanpage. Wenn Sie unsere Facebook-Fanpage besuchen, erfassen wir grundsätzlich alle Mitteilungen und sonstigen Informationen, die Sie uns über diese mitteilen, etwa wenn Sie etwas auf unserer Fanpage posten oder uns eine private Nachricht schicken. Wenn Sie Mitglied bei Facebook sind, können wir natürlich auch Ihre öffentlichen Informationen sehen, beispielsweise die Informationen in Ihrem öffentlichen Profil und Inhalte, die Sie mit einer öffentlichen Zielgruppe teilen.

Je nachdem, welchen Zweck Sie bei der Nutzung unserer Fanpage verfolgen, erfolgt die Verarbeitung Ihrer Daten auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO (soweit dies für die Bearbeitung Ihres Anliegens oder die Vertragsdurchführung erforderlich ist, z. B. bei Support-Anfragenund/oder Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO (falls Sie uns eine Einwilligung erteilt haben).

2.11. Nutzung der Feedback-Funktion. Die Joyn App und die Joyn Webplattform enthalten interaktive Feedback-Tools. Auf der Joyn Webplattform wird die Feedback-Lösung des externen Dienstleisters Usersnap GmbH (Industriezeile 35, 4020 Linz, Österreich) und in der Joyn App die Feedback-Lösung des externen Dienstleisters Instabug, Inc. (855 El Camino Real St., Suite 13A-111, Palo Alto, CA. 94301, USA) eingesetzt. Da Ihre Feedback-Daten von diesen Dienstleistern technisch teilweise auch in den USA verarbeitet werden können, haben wir mit diese Verträge geschlossen, die auch bei einer Datenverarbeitung außerhalb der EU ein angemessenes Datenschutzniveau gewährleisten.  Mithilfe der Feedback-Tools können Sie uns freiwillig Verbesserungsvorschläge und Fehlermeldungen zukommen lassen können. Unsere Feedback-Tools ermöglichen Ihnen dabei auch die Anfertigung und Übermittlung von Bildschirmaufnahmen (z. B. Screenshots) zur Veranschaulichung Ihres Feedbacks. Wenn Sie uns Feedback übermitteln, erheben wir neben Ihren Angaben und ggf. Bildschirmaufnahmen auch die bei der Nutzung der Feedback-Funktionen anfallenden Seitenzugriffsdaten bzw. App-Zugriffsdaten. Wir nutzen diese Feedback-Daten zur Bearbeitung Ihres Feedbacks bzw. zur Fehlerbeseitigung. 

Rechtsgrundlagen der Verarbeitung Ihrer Feedback-Daten sind Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO sowie Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Unser berechtigtes Interesse besteht dabei in der Optimierung und Fehlerfreiheit der Joyn-Dienste auf Grundlage von Nutzer-Feedback. Die bei uns eingehenden Feedbacks sowie ggf. unsere Rückmeldungen speichern wir bis zur Erledigung des jeweiligen Feedbackgegenstands. Danach werden Ihre Feedback-Daten gelöscht oder anonymisiert.

Mehr Informationen zu den eingesetzten Technologien und Cookies finden sie unter Ziff. 3.1. dieser Datenschutzerklärung.

2.12. Support. Sollten Sie Fragen zu den Joyn-Diensten haben, können Sie sich jederzeit an unseren Kundensupport wenden. Sie erreichen den Support über die in der Joyn App und auf der Joyn Webplattform angegebenen Support-Kanäle. Über den Support können Sie insbesondere Fragen zur Nutzung der Joyn Apps der Registrierung, Bestellungen sowie zu Ihrem Joyn-Account stellen. Wir weisen darauf hin, dass wir für den Support eine Ticket-Lösung des externen Dienstleisters ConSol Consulting & Solutions Software GmbH, St.-Cajetan-Straße 43 D-81669 München einsetzen. 

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer Support-Anfragen ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO. 

3. Einsatz von Cookies und vergleichbaren Technologien (im Folgenden “Cookies”)

3.1. Allgemeines zu Cookies. Wenn Sie die Joyn-Dienste nutzen, werden unterschiedliche Cookies und vergleichbare Technologien (z.B. Soeicherung von Daten im lokalen Speicher des Endgeräts, sog. Local Storage Technik ider Zählpixel, die die (Zwischen-)Speicherung von Informationen zu spezifischen Nutzern oder Nutzungsvorgängen dienen) eingesetzt. Cookies sind kleine Textdateien, die im Speicher Ihres Webbrowsers oder Endgerätes abgelegt werden und Informationen enthalten, mit denen Sie bei späteren Besuchen von Webservern wiedererkannt werden können. Im Rahmen der Joyn Apps verwenden wir für die Wiedererkennung eindeutige Gerätekennungen des verwendeten Endgerätes (sog. Identifier, z. B. in Form der Apple WerbeID IDFA oder der Google Werbe-ID). Diese Gerätekennungen werden von den Betriebssystemen der Endgeräte für den Zweck der Wiedererkennung zur Verfügung gestellt. Die Gerätekennungen lassen sich in den Einstellungen der Betriebssysteme der Endgeräte zurücksetzen.

Hier finden Sie eine Liste aller Cookies und verwendeten Dienste. Sie haben die Möglichkeit ihre Einstellungen in den Cookie Settings anzupassen.

3.2. Notwendige Cookies

Diese Cookies sind für die Funktionsweise unserer Plattform unbedingt erforderlich. Sie garantieren, dass unsere Plattform sicher und so wie von Dir gewünscht funktioniert. Daher kann man sie nicht deaktivieren.

3.2.1. Administration, Steuerung und Koordination

Zur Administration, Steuerung und Koordination der im Rahmen der Joyn-Dienste eingesetzten Cookies und vergleichbaren Technologien verwenden wir zentrale Schnittstellendienste, über die die Dienste von Technologiedienstleistern und weiteren Dritten (z. B. Werbenetzwerke) angeschlossen sind. Hierfür verwenden wir die folgenden Dienste:

a. Usercentrics. Wir nutzen die Usercentrics Consent Management Plattform (Usercentrics) der Usercentrics GmbH, Rosental 4, 80331 München. Usercentrics sammelt Logfile-Daten und Einwilligungsdaten mittels JavaScript. Dieses JavaScript ermöglicht es uns, den Nutzer über seine Einwilligung zu bestimmten Cookies und anderen Technologien auf unserer Website zu informieren und diese einzuholen, zu verwalten und zu dokumentieren.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist Art. 6 Abs. 1 lit. c) DSGVO. Ziel ist es, die Präferenzen der Nutzer zu kennen und entsprechend zu handeln.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie nicht mehr für unsere Protokollierung benötigt werden. Die Haltbarkeit des Cookies beträgt 60 Tage. Die Einwilligungsdaten sind gemäß § 257 HGB 6 Jahre aufzubewahren. Die Widerrufsbescheinigung einer zuvor erteilten Einwilligung wird drei Jahre lang aufbewahrt. Die Aufbewahrung basiert zum einen auf unserer Rechenschaftspflicht nach Art. 5 Abs. 2 DSGVO. Dies verpflichtet zur Einhaltung der Verarbeitung personenbezogener Daten gemäß der Allgemeinen Datenschutzverordnung. Dagegen beträgt die Aufbewahrungsdauer in der regulären Verjährungsfrist gemäß § 195 BGB drei Jahre.

Sie können die Ausführung von JavaScript jederzeit durch entsprechende Einstellungen in Ihrem Browser dauerhaft unterbinden, was auch Usercentrics daran hindern würde, das JavaScript auszuführen.

Weitere Informationen über die Datenschutzpraktiken von Usercentrics finden Sie unter: https://usercentrics.com/de/datenschutzerklarung/

b. Segment.io. Segment.io, ist ein Dienst der Segment.io, Inc, (100 California St Suite 700, San Francisco, California 94111, USA), („Segment“), der uns dabei hilft, die technischen Nutzungsdaten, die bei der Verwendung der Joyn-Dienste anfallen oder mittels der Dienste Dritter erhoben werden, verwalten und mit Hilfe der in dieser Ziffer 3 beschriebenen Technologien auszuwerten. Die über Segment.io verarbeiteten Daten erlauben keine unmittelbare Identifizierung Ihrer Person, sondern enthalten bspw. IP-Adressen und Gerätekennungen, die zur Identifizierung einzelner Nutzungsvorgänge verwendet werden. Teile der Datenverarbeitung im Rahmen von Segment.io erfolgt auf Servern von Segment in den USA. ür den Fall, dass personenbezogene Daten in die USA übertragen werden und sichergestellt werden muss, dass ein internationaler Datentransfer durch einen Datentransfermechanismus geregelt wird, haben wir die EU-Standardvertragsklauseln abgeschlossen und hat sich Segment.io damit verpflichtet die europäischen Datenschutzgrundsätze und das hiesige Datenschutzniveau auch im Rahmen der in den USA stattfindenden Datenverarbeitung zu gewährleisten.

Rechtsgrundlage der oben beschriebenen Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO (Erforderlichkeit der Datenverarbeitung für die Vertragserfüllung). 

c. Google Tag Manager. Wir verwenden den Google Tag Manager, einen Dienst, der für Nutzer mit gewöhnlichem Aufenthalt im Europäischen Wirtschaftsraum und der Schweiz von der Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland („Google“) angeboten wird und für alle übrigen Nutzer von der Google LLC 1600 Amphitheatre Parkway Mountain View, CA 94043, USA. Der Tag Manager dient der Verwaltung der Tools und externen Diensten, die im Rahmen der Joyn-Dienste zur Erfassung und Analyse von Nutzungsdaten eingesetzt werden und erlaubt die Verwendung von sog. Tags. Ein Tag ist ein Codeelement, das im Quelltext der Joyn-Dienste hinterlegt wird, um beispielsweise zu steuern, welche Seiten- oder Dienstelemente und Tools wann und in welcher Reihenfolge aktiviert und geladen werden. Das Tool Google Tag Manager selbst (das die Tags implementiert) ist ein kleines Codeelement und erfasst selbst keine personenbezogenen Daten. Das Tool sorgt für die Auslösung anderer Tags, die ihrerseits unter Umständen Daten erfassen und die in dieser Datenschutzerklärung weiter erläutert werden. Genaueres über den Tag Manager können Sie auch in den Informationen von Google zum Tag-Manager nachlesen.

Rechtsgrundlage der oben beschriebenen Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO (Erforderlichkeit der Datenverarbeitung für die Vertragserfüllung). 

d. Webfonts der Monotype GmbH. Die Joyn Website und die Joyn App nutzen zur einheitlichen Darstellung von Texten sogenannte Webfonts, die wir von der Monotype GmbH lizensiert haben. Beim Anruf der von uns lizensierten Webfonts wird eine Verbindung zu einem Server der Monotype GmbH hergestellt, um dieser anhand der dabei anfallenden Seiten- bzw. App-Zugriffsdaten die Abrechnung der von uns zu entrichtenden Webfont-Lizenzgebühren zu ermöglichen. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in der Datenschutzrichtlinie zum Tracking von Webschriften unter: https://www.monotype.com/de/rechtshinweise/datenschutzrichtlinie/datenschutzrichtlinie-zum-tracking-von-webschriften/.

Rechtsgrundlage der oben beschriebenen Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO (Erforderlichkeit der Datenverarbeitung für die Vertragserfüllung). 

3.2.2. Notwendige Cookies. Zweck dieser Cookies ist es, die Funktionen der Joyn-Dienste technisch bereitstellen zu können und die Nutzung der Joyn-Dienste so nutzerfreundlich und zeitsparend wie möglich zu gestalten.

Die Datenverarbeitung im Zusammenhang mit technisch erforderlichen und funktionsbezogenen Cookies dient der Bereitstellung der Joyn-Dienste und somit zur Erfüllung und Durchführung des Rahmenvertrages über die Nutzung der Joyn-Dienste, Rechtsgrundlage ist insofern Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO. 

Die technisch notwendigen Cookies, die der Umsetzung bestimmter Funktionen dienen, haben üblicherweise eine längere Laufzeit von bis zu 3 Jahren, bevor Sie gelöscht werden. Sie können Cookies auch jederzeit selbst über die entsprechenden Funktionen Ihres Browsers löschen, es kann dann aber sein, dass bestimmte Einstellungen erneut getroffen werden müssen. Die konkreten Informationen zu den einzelnen technisch notwendigen Cookies finden Sie in der unter Ziffer 3.1 verlinkten Liste. Ein Deaktivieren der technisch notwendigen Cookies wird nicht angeboten.

Eine Liste aller technisch notwendigen Cookies und verwendeten Dienste, finden Sie unter Ziff. 3.1 dieser Datenschutzerklärung.

3.3. Funktionelle Cookies, Marketing und individualisierte Werbung.

Wir nutzen Cookies und die oben beschriebenen vergleichbaren Technologien, außer zur Umsetzung der technischen Zwecke und der oben in Ziffer 2.7 beschriebenen Personalisierung auch, um zu erfahren, wie die Joyn-Dienste üblicherweise von unseren Nutzern genutzt werden. Dazu gehört z. B. , welche Inhalte bei unseren Nutzern besonders beliebt sind, zu welchen Zeiten die Joyn-Dienste besonders häufig genutzt werden, aus welchen Regionen auf die Joyn-Dienste zugegriffen wird, welche Arten und Modell von Endgeräten und Browsern verwendet werden und welche Bandbreite genutzt wird.

Wenn Sie die Verarbeitung Ihrer  Daten für einzelne der im Folgenden dargestellten Zwecke ablehnen, können Sie unter Cookie Settings ihre Einstellungen anpassen.

3.3.1. Funktionell

Wir möchten für Sie unsere Plattform so gut wie möglich machen. Daher verbessern wir unsere Plattform und Ihr Nutzungserlebnis stetig. Um dies zu tun, möchten wir die Nutzung analysieren und in statistischer Form auswerten. Sie helfen uns, unsere Plattform auf die Bedürfnisse unserer Nutzer zuzuschneiden.

Wir erfassen und analysieren das Nutzungsverhalten der Nutzer der Joyn-Dienste zur Optimierung unserer Produkte und Leistungen. Wir verwenden hierfür Erkenntnisse aus der Analyse von Seitenzugriffsdaten, App-Zugriffsdaten und Angaben zu Bestellungen oder Wiedergabedaten sowie Newsletter-Zugriffsdaten, sofern Sie den Joyn Newsletter für User beziehen, in aggregierter Form, um die Auswahl unserer Inhalte, die Gestaltung und Platzierung von Bedienelementen, den Aufbau oder die Abfolge von einzelnen Elementen und Informationsseiten oder die Nutzerführung insgesamt auf die Bedürfnisse der Nutzer oder Nutzergruppen abzustimmen sowie um die Joyn-Dienste konzeptionell und technisch zu verbessern und an die typischen Nutzungsgewohnheiten, Interessen, und technischen Ausstattungen unserer Nutzer anzupassen. Wenn wir zum Beispiel feststellen, dass bestimmte Inhalte besonders häufig über die Joyn App aufgerufen werden, können wir darauf eingehen, indem wir diese für die mobile Nutzung optimieren (etwa indem wir das Format anpassen oder die übertragenen Datenmengen begrenzen).

Die im Rahmen der Optimierung und Weiterentwicklung der Joyn-Dienste verwendeten Daten werden in diesem Zusammenhang grundsätzlich für die Dauer von vierzehn Monaten gespeichert und anschließend anonymisiert.

Rechtsgrundlage für diese Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO. Wenn Sie der Verarbeitung Ihrer Daten ablehnen wollen, können Sie unter Cookie Settings ihre Einstellungen anpassen.

Eine Liste aller im Rahmen der Nutzungsdatenanalyse verwendeten Dienste finden Sie unter Ziff. 3.1 dieser Datenschutzerkllärung. 

3.3.2. Marketing und personalisierte Werbung. 

a Marketing.

Um unsere Plattform persönlicher zu machen, spielen wir mit Hilfe dieser Cookies und anderen Technologien personalisierte Werbung aus. Dies ermöglicht uns und unseren Partnern, den Nutzern unserer Plattform personalisierte Werbung anzuzeigen, die auf einer Analyse des Nutzungsverhaltens basiert. 

Wir verwenden die Erkenntnisse aus der Analyse von Seitenzugriffsdaten, App-Zugriffsdaten und Angaben zu Bestellungen oder Wiedergabedaten sowie Newsletter-Zugriffsdaten, sofern Sie den Joyn Newsletter für User beziehen, zudem intern in aggregierter Form zudem für eigene Marketingzwecke, um im Rahmen der Joyn-Dienste interessengerechte und personalisierte Werbung ausspielen zu können und die Effektivität der angezeigten Werbung zu messen und die Werbung für unsere Services zu verbessern. Das bedeutet, dass wir mit unserer Werbung (z. B. Werbeanzeigen bei Facebook und Twitter, in den Google-Suchergebnissen oder auf anderen Websites, die ihre Werbeplätze über ein Werbenetzwerk zur Verfügung stellen) gezielt möglichst nur solche Personen ansprechen wollen, die tatsächlich an unseren Angeboten interessiert sind. So können wir beispielsweise vermeiden, dass unseren aktiven Nutzern auf anderen Seiten Werbeanzeigen für die Joyn-Dienste angezeigt wird.

Zu diesem Zweck enthalten die Joyn-Dienste ebenso wie die Dienste (insbesondere Websites, Apps) von anderen Unternehmen, die an denselben Werbenetzwerken wie wir (z. B. dem Google-Werbenetzwerk) teilnehmen, spezielle Technologien, um Nutzer wiederzuerkennen und den jeweiligen Anbietern bei der Verwendung dieser Dienste bestimmte Daten zuzuleiten. Mit diesen Daten kann Ihnen der Betreiber eines Werbenetzwerks dann personalisierte Werbeanzeigen auf allen an sein Werbenetzwerk angeschlossenen Werbeplätzen anzeigen.

Wir setzen die Marketing-Cookies nur, wenn Sie dieser Nutzung über den Cookie-Banner zustimmen.

Eine Liste aller verwendeten Dienste, finden Sie unter Ziff. 3.1. dieser Datenschutzerklärung. Wenn Sie die Verarbeitung Ihrer Daten zu den oben dargestellten Zwecken (Nutzungsdatenanalyse zur Optimierung der Joyn-Dienste sowie zur Personalisierung der Werbung) ablehnen, haben Sie Möglichkeit ihre Einstellungen in den Cookie Settings anzupassen.:

b. Individualisierte Werbung auf Joyn. 

Diese Cookies werden genutzt, um Ihnen personalisierte Werbung in den Werbeblöcken auf unserer Plattform, individuell passend zu Ihren Interessen anzuzeigen. Wenn Sie nicht in diese Cookies einwilligen oder sie nachträglich deaktivieren, wird Dir nur noch Werbung angezeigt, die für Dich weniger relevant sein kann. 

Werbung wird im Rahmen der Joyn-Dienste auch durch den Vermarkter SevenOne Media GmbH geschaltet. Dabei erhalten Dritte, insbesondere Agenturen die Möglichkeit Cookies zu setzen, mit deren Hilfe technische Nutzungs- und Seitenzugriffsdaten pseudonym erhoben werden. Ziel ist es möglichst interessengerechte und personalisierte Werbunganhand der Vorlieben der Nutzer ausspielen zu können. 

Eine Übersicht über die Dienstleister des Vermarkters und die Möglichkeit, dieser Datenverwendung zu widersprechen, finden Sie hier.

Wenn Sie die Verarbeitung Ihrer Daten zu den oben dargestellten Zwecken zur Personalisierung der Werbung ablehnen, haben Sie Möglichkeit ihre Einstellungen in den Cookie Settings anzupassen.

3.4. Nutzungsanalyse bei unserer Facebook-Fanpage (Seiten-Insights).  Bei jeder Interaktion mit der Joyn-Fanpage erfasst die Anbieterin von Facebook, die Facebook Ireland Ltd., 4 Grand Canal Square, Dublin 2, Irland („Facebook“), mittels Cookies und ähnlichen Technologien das Nutzungsverhalten der Fanpage-Besucher, um uns „Seiten-Insights“ bereitzustellen. Seiten-Insights enthalten anonyme Statstiken, die keinem konkreten Nutzer zugeordnet werden können. Auf die einzelnen personenbezogenen Daten, die von Facebook für die Erstellung der Seiten-Insights verwendet werden („Seiten-Insights-Daten“), haben wir keinen Zugriff. Die Auswahl und Aufbereitung der Seiten-Insights-Daten erfolgt ausschließlich durch Facebook; Joyn hat hierauf keinen Einfluss.

Die von Facebook genutzten Seiten-Insights-Daten umfassen beispielsweise Angaben über die Häufigkeit Ihrer Besuche auf unserer Fanpage, zu Ihren Aktivitäten im Zusammenhang mit den von uns geposteten Inhalten (z. B. ob Sie einen Beitrag „liken“ oder mit der Maus über den Namen oder das Profilbild einer Seite fahren, um eine Vorschau der Seiteninhalte zu sehen) und ob Sie während Ihres Besuchs über einen Computer oder ein Mobilgerät angemeldet sind. Mit Hilfe von Seiten-Insights erhalten wir von Facebook Erkenntnisse darüber, wie unsere Fanpage genutzt wird, welche Interessen unsere Nutzer haben und welche Inhalte besonders gut ankommen. Dadurch können wir unsere Fanpage-Aktivitäten optimieren, indem wir bei der Auswahl der geposteten Inhalte stärker auf die Interessen und Nutzungsgewohnheiten unseres Facebook-Publikums eingehen können.

Für die oben beschriebene Verarbeitung Ihrer Daten im Zusammenhang mit Seiten-Insights sind Joyn und Facebook gemeinsam verantwortlich (Art. 26 DSGVO). Zu diesem Zwecken haben wir und Facebook in einer Vereinbarung festgelegt, welche Partei in Bezug auf die Verarbeitung von Seiten-Insights-Daten welche Datenschutzanforderungen gemäß der DSGVO erfüllt. Das Wesentliche dieser Vereinbarung (einschließlich einer Übersicht über die Seiten-Insights-Daten) hat Facebook hier für Sie zusammengefasst:  https://www.facebook.com/legal/terms/information_about_page_insights_data.

Wenn Sie in Bezug auf die oben beschriebene Verarbeitung von Seiten-Insights-Daten gegenüber Facebook eingewilligt haben, ist die Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO (Einwilligung). Im Übrigen ist die Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO, beruhend auf unserem oben beschriebenen berechtigten Interesse an der Optimierung unserer Fanpage-Aktivitäten.

a. Ihre Rechte bei Seiten-Insights

Nähere Informationen zu Ihren Rechten im Zusammenhang mit Seiten-Insights und wie Sie diese ausüben können finden Sie bei Facebook:  https://www.facebook.com/legal/terms/information_about_page_insights_data.

Da Joyn keinen Zugriff auf die von Facebook erhobenen Seiten-Insights-Daten hat, sollten Sie sich zur Ausübung Ihrer diesbezüglichen Rechte direkt an Facebook wenden. Natürlich können Sie Ihre Rechte auch uns gegenüber geltend machen; wir werden Ihr Anliegen dann an Facebook zur weiteren Bearbeitung weiterleiten.

b. Weitere Datenverarbeitung durch Facebook

Bitte beachten Sie, dass Ihre Daten bei jedem Zugriff auf eine Fanpage und sonstige Facebook-Inhalte von Facebook auch zu weiteren Zwecken verarbeitet. Auf diese Datenverarbeitung bei Facebook haben wir keinen Einfluss und sind hierfür auch nicht verantwortlich. Detaillierte Information zur weiteren Datenverarbeitung durch Facebook finden Sie in den Datenschutzhinweisen von Facebook.

4. Angeforderte Berechtigungen bei Nutzung der Joyn App

Für einige Funktionen muss die Joyn App auf bestimmte Dienste und Daten Ihres Endgerätes zugreifen können. Um alle Funktionen der Joyn App nutzen zu können, müssen Sie jeweils Ihre ausdrückliche Zugriffsfreigabe erteilen. Nachfolgend erläutern wir Ihnen, welche Berechtigungen die Joyn App abfragt und für welche Art von Funktionen diese Berechtigungen erforderlich sind.

4.1. iOS

  • Benachrichtigungen / Push-Mitteilungen. Wenn Sie die Frage „Darf Joyn Ihnen Push-Mitteilungen senden“ mit „Erlauben“ beantworten, erlauben Sie der Joyn App Sie durch Push-Mitteilungen auf bestimmte Ereignisse und Themen (insbesondere Hinweise auf neue Inhalte und Erinnerungen an Sendetermine oder auch Hinweis zum Ausfall des Joyn- Dienstes wg. Wartungsarbeiten) hinzuweisen, wenn Sie die Joyn App gerade nicht geöffnet haben. Die Hinweise können mittels Tönen, Meldungen (z. B. in Gestalt von Bildschirm-Bannern) und/oder Symbol-Kennzeichen (ein Bild oder eine Ziffer auf dem Joyn App-Icon) erfolgen. Weitere Informationen zu Push-Benachrichtigungen und zu Ihren Konfigurationsmöglichkeiten finden Sie unter Ziffer 6.

4.2. Android

  • Zugriff auf alle Netzwerke. Bei der Installation der Joyn App wird diese Berechtigung abgefragt, um es der Joyn App zu ermöglichen über die Internetverbindung Ihres Endgerätes (WLAN oder Datenverbindung) Daten zu übertragen. Diese Berechtigung ist erforderlich, um Ihre Eingaben zum Beispiel im Rahmen der Registrierung an unsere Server zu übertragen.

  • Datensätze in Speichern oder SD-Karten speichern. Diese Berechtigung ist erforderlich, um es der Joyn App zu ermöglichen Daten zu Ihrem Joyn-Account im Speicher oder ggf. auf einem verwendeten Zusatzspeicher Ihres Endgerätes abzulegen oder wieder auszulesen. Die Joyn App wird ausschließlich die Daten auslesen, die im Zusammenhang mit der Nutzung der Joyn App gespeichert wurden.

5. Konfiguration der Push-Mitteilungs-Funktion der Joyn App

5.1. iOS

Um durch Push-Mitteilungen (von iOS auch „Mitteilungen“ genannt) auf bestimmte Ereignisse und Themen hingewiesen werden zu können, auch wenn Sie die Joyn App gerade nicht geöffnet haben, müssen Sie der Joyn App die erforderliche Berechtigung erteilen (vgl. Ziffer 5.1). Wenn Sie die Joyn App zum ersten Mal aufrufen und sich registrieren oder einloggen, werden Sie nach dieser Berechtigung gefragt. Ohne Ihre Zustimmung, die Sie durch Betätigen des Buttons „Erlauben“ erklären können, können wir Ihnen keine Push-Mitteilung zusenden. Sie können die Berechtigungen für Push-Mitteilungen in den Einstellungen von iOS anpassen oder die Push-Mitteilungen auch später an- oder abschalten.

Öffnen Sie hierzu die App „Einstellungen“ von iOS und wählen Sie den Menüpunkt „Mitteilungen“. Im folgenden Menü finden Sie eine Übersicht aller Apps, die auf Ihrem Gerät installiert sind und die über eine Push-Mitteilungsfunktion verfügen. Wählen Sie hier die Joyn App. Hier können Sie die Push-Mitteilungsfunktion an- oder abschalten. Außerdem haben Sie die Möglichkeit die Darstellung von Push-Mitteilungen der Joyn App nach Ihren Wünschen anzupassen.

5.2. Android

Nach der Installation der Joyn App können Sie Push-Mitteilung zu bestimmten Ereignisse und Themen (insbesondere Hinweisen auf neue Inhalte und Erinnerungen an Sendetermine oder auch Hinweise zum Ausfall des Joyn-Dienstes wg. Wartungsarbeiten) empfangen, wenn die Joyn App gerade nicht geöffnet ist. Um zu verhindern, dass die Joyn App Ihnen Push-Mitteilungen anzeigt, öffnen Sie bitte im Hauptmenü Ihres Geräts die App „Einstellungen“ und wählen im folgenden Menüpunkt den Punkt „Apps“ (oder auch „Anwendungsmanager“) aus. Dort finden Sie dann eine Übersicht über alle Apps, die auf Ihrem Gerät installiert sind. Wählen Sie hier die Joyn App und anschließend „Berechtigungen“. Die Push-Mitteilungsfunktion können Sie dann über den Schalter an- oder abschalten.

6. Datensicherheit und Ort der Datenverarbeitung

Wir unterhalten dem Stand der Technik entsprechende technische Maßnahmen zur Gewährleistung der Datensicherheit. Alle Sicherheitsmaßnahmen werden laufend dem technischen Fortschritt angepasst.

Die Kommunikation zwischen Ihrem Endgerät bei der Verwendung der Joyn-Dienste und unseren Webservern erfolgt SSL-verschlüsselt.

Die von uns eingesetzten Dienstleister werden von uns streng kontrolliert und weisen uns die Einhaltung der zugesicherten Sicherheitsstandards durch aktuelle Zertifizierungsnachweise oder vergleichbare Dokumentation nach. Ihre Daten werden grundsätzlich in Europa in einem Rechenzentrum nach hohen Sicherheitsstandards gespeichert. Das Rechenzentrum verfügt über modernste technische Sicherheitsvorkehrungen und ist nach ISO 27018-Standard zertifiziert.

Soweit in den in dieser Datenschutzerklärung beschriebenen Fällen Berührungspunkte mit Drittländern bestehen, wird hierbei ein technisches Sicherheitsniveau gewährleistet, das europäischen Standards vollumfänglich entspricht. In jedem Fall erfolgen etwaige Datenverarbeitungen in Drittländern unter Beachtung der vom Gesetzgeber hierfür vorgesehenen Garantien.

Zur Absicherung von Eingabefeldern und Formularen im Rahmen der Joyn-Dienste verwenden wir in einigen Fällen den Dienst reCaptcha des externen Dienstleisters Google Inc. (1600 Amphitheatre Parkway Mountain View, CA 94043, USA). reCAPTCHA verhindert, dass automatisierte Software (sog. Bots) missbräuchliche Aktivitäten ausführt, d. h. es wird geprüft, ob die vorgenommenen Eingaben tatsächlich von einem Menschen stammen. Um dies festzustellen, werden neben Seiten- bzw. App-Zugriffsdaten auch Informationen zu Ihrem Eingabeverhalten (z. B. Eingabegeschwindigkeit in Formularfelder) automatisiert auf verdächtige Muster untersucht. Dabei liest Google auch etwaige Cookies von anderen von Ihnen genutzten Google-Diensten (z. B. Gmail) aus. Die genannten Daten werden verschlüsselt an Google gesendet. Googles Auswertung entscheidet darüber, in welcher Form das Captcha auf der Seite angezeigt wird. Für den Fall, dass personenbezogene Daten in die USA übertragen werden, haben wir mit Google die EU Standardvertragsklauseln abgeschlossen.  Nähere Informationen hierzu finden Sie in der Datenschutzerklärung von Google. Rechtsgrundlagen für den Einsatz von reCAPTCHA sind Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO, da wir zur Ergreifung von geeigneten technischen und organisatorischen Maßnahmen zum Schutz Ihrer Daten gesetzlich verpflichtet sind (Art. 32 DSGVO), Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, da wir sowie Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO, da wir ein berechtigtes Interesse an der Gewährleistung der Sicherheit der Joyn-Dienste haben.

7. Empfänger

Eine Weitergabe der von uns verarbeiteten Daten an externe Stellen erfolgt grundsätzlich nur, wenn

  • Sie ihre ausdrückliche Einwilligung dazu gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO erteilt haben,

  • die Weitergabe nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder sonst zur Wahrung der berechtigten Interessen von uns oder Dritten erforderlich ist und kein Grund zur Annahme besteht, dass ein überwiegendes schutzwürdiges Interesse am Unterbleiben der Weitergabe der Daten besteht,

  • wir nach Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO zur Weitergabe gesetzlich verpflichtet sind oder

  • die Weitergabe nach Art. 6 Abs. 1lit. b DSGVO für die Erfüllung des Vertragsverhältnisses mit Ihnen oder für die Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich ist, die auf ihre Anfrage hin erfolgen.

Ein Teil der in dieser Datenschutzerklärung beschriebenen Datenverarbeitung kann daher durch unsere Dienstleister erfolgen. Neben den in dieser Datenschutzerklärung erwähnten Dienstleistern können hierzu insbesondere Rechenzentren, die unsere Datenbanken speichern, IT-Dienstleister, die unsere Systeme warten, sowie Online-Marketing-Dienstleister und Beratungsunternehmen gehören. Sofern wir Daten an unsere Dienstleister weitergeben, dürfen diese die Daten ausschließlich zur Erfüllung ihrer Aufgaben verwenden. Die Dienstleister wurden von uns sorgfältig ausgewählt und beauftragt. Sie sind vertraglich an unsere Weisungen gebunden, verfügen über geeignete technische und organisatorische Maßnahmen zum Schutz der Rechte der betroffenen Personen und werden von uns regelmäßig kontrolliert.

Darüber hinaus kann eine Weitergabe in Zusammenhang mit behördlichen Anfragen, Gerichtsbeschlüssen und Rechtsverfahren erfolgen, wenn es für die Rechtsverfolgung oder -durchsetzung erforderlich ist.

8. Ihre Rechte

Ihnen steht jederzeit das Recht zu, Auskunft über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns zu verlangen. Wir werden Ihnen im Rahmen der Auskunftserteilung die Datenverarbeitung erläutern und eine Übersicht der über Ihre Person gespeicherten Daten zur Verfügung stellen.

Falls bei uns gespeicherte Daten falsch oder nicht mehr aktuell sein sollten, haben Sie das Recht, diese Daten berichtigen zu lassen.

Sie können außerdem die Löschung Ihrer Daten verlangen. Sollte die Löschung aufgrund anderer Rechtsvorschriften ausnahmsweise nicht möglich sein, werden die Daten gesperrt, so dass sie nur noch für diesen gesetzlichen Zweck verfügbar sind.

Sie können die Verarbeitung Ihrer Daten außerdem einschränken lassen, z. B. wenn Sie der Auffassung sind, dass die von uns gespeicherten Daten nicht korrekt sind. Ihnen steht auch das Recht auf Datenübertragbarkeit zu, d. h. dass wir Ihnen auf Wunsch eine digitale Kopie der von Ihnen bereitgestellten personenbezogenen Daten zukommen lassen.

Um Ihre hier beschriebenen Rechte geltenden zu machen, können Sie sich jederzeit an die oben in Ziffer 1 genannten Kontaktdaten wenden. Dies gilt auch, sofern Sie Kopien von Garantien zum Nachweis eines angemessenen Datenschutzniveaus bei Datenverarbeitungen in Drittländern erhalten möchten.

Zur Geltendmachung Ihrer hier beschriebenen Rechte in Bezug auf die Verarbeitung von Seiten-Insights-Daten bei der Nutzung unserer Fanpage beachten Sie bitte auch die ergänzenden Hinweise unter Ziffer 3.4.

Zudem haben Sie das Recht der Datenverarbeitung zu widersprechen, die auf Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO beruht. Sie haben schließlich das Recht sich bei der für uns zuständigen Datenschutzaufsichtsbehörde zu beschweren. Sie können dieses Recht bei einer Aufsichtsbehörde in dem Mitgliedstaat Ihres Aufenthaltsorts, Ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes geltend machen. In Bayern ist die zuständige Aufsichtsbehörde: Bayerisches Landesamt für Datenschutzaufsicht (BayLDA), Promenade 27, D-91522 Ansbach.

9. Widerrufs- und Widerspruchsrecht

Sie haben gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO das Recht, eine einmal erteilte Einwilligung jederzeit uns gegenüber zu widerrufen. Dies hat zur Folge, dass wir die Datenverarbeitung, die auf dieser Einwilligung beruhte, für die Zukunft nicht mehr fortführen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

Soweit wir Ihre Daten auf Grundlage von berechtigten Interessen gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO verarbeiten, haben Sie gemäß Art. 21 DSGVO das Recht, Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer Daten einzulegen und uns Gründe zu nennen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben und die Ihrer Meinung nach für ein Überwiegen Ihrer schutzwürdigen Interessen sprechen. Geht es um einen Widerspruch gegen die Datenverarbeitung zu Zwecken der Direktwerbung haben Sie ein generelles Widerspruchsrecht, das auch ohne die Angabe von Gründen von uns umgesetzt wird. Das Widerspruchsrecht gegen die Nutzungsdatenverarbeitung können Sie zudem über die Schalter zum Opt-out wie in Ziffer 3 angegeben ausüben.

Möchten Sie von Ihrem Widerrufs- oder Widerspruchsrecht Gebrauch machen, genügt auch eine formlose Mitteilung an die an die oben genannten Kontaktdaten.

10. Änderungen

Joyn behält sich das Recht vor, diese Datenschutzerklärung zu ändern. Die aktuelle Fassung der Datenschutzerklärung können Sie jederzeit über die App oder Website einsehen.

Version: 1. / Stand: August 2020